Arthritis

Anders als bei degenerativen Gelenkerkrankungen (Arthrose) gehen Entzündungen an den Gelenken (Arthritis) häufig mit Überwärmung, Schwellung und Rötung einher. Die bei Entzündungen stattfindenden chemischen Prozesse und Zellaktivitäten zerstören über einen längeren Zeitraum den Gelenkknorpel.

Als Ursache kommen Autoimmunprozesse, die bei rheumatischen Erkrankungen stattfinden, infrage. Entzündungen begleiten aber auch Verschleißprozesse (Arthrose). Die in Gelenknähe befindlichen Schleimbeutel können sich ebenso entzünden (Bursitis, Periarthritis).

Häufig ist davon das Schultergelenk betroffen, das aufgrund seiner enormen Bewegungsfreiheit erheblichen Belastungen unterliegt. Bakterien, die bei Verletzungen oder über den Blutweg in das Gelenk gelangen, führen zu eitrigen Gelenkentzündungen. Sie verursachen Fieber und eine Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens und bedürfen der unverzüglichen Behandlung.

Schematische Darstellung von Gelenkerkrankungen

Symptome

Je nach Ursache beginnt die Entzündung häufig mit heftigen Schmerzen, die eine Bewegung des betroffenen Gelenkes unmöglich machen. Die reflektorisch eintretende Muskelverspannung kann zum Beispiel im Bereich des Schultergelenkes zu einem Einklemmgefühl, dem sogenannten Impingement-Syndrom, führen.

Hält der Entzündungsprozess über einen längeren Zeitraum an (chronische Entzündung), kann eine Versteifung des Gelenkes eintreten.

Therapie

Das Ziel einer konservativen Therapie ist es, mithilfe von Medikamenten die Entzündung frühzeitig und langfristig zu bremsen und mit physiotherapeutischen Maßnahmen die betroffenen Gelenke beweglich zu erhalten oder eine bereits eingetretene Einschränkung wieder aufzuheben.

Bei chronischen Entzündungen lassen sich mithilfe arthroskopischer Operationen (Gelenkspiegelung) Gelenkschleimhäute reduzieren und entzündete Bezirke entfernen. Somit werden räumliche Voraussetzungen für eine freie Beweglichkeit geschaffen.

Sind durch die Entzündungsprozesse bereits schwere Knorpelschäden entstanden, bringen Gelenkersatzoperationen wie Hüft - oder Kniegelenksprothesen eine weitgehende Wiederherstellung der Gelenkfunktion.