Tarsal Tunnel Syndrom (Jogger´s foot)

Engpasssyndrom des Nervus tibialis (Schienbeinnerv) am Fuß zwischen dem Innenknöchel und dem Sprunggelenk direkt unterhalb eines oft verdickten Bandes (lacinatum Ligament = Retinaculum felxorum).

Symptome

Brennende schmerzhafte Missempfindungen und Taubheitsgefühl in der Fußsohle und Fußinnenseite mit Kribbeln. Beim Klopfen auf das Ligament strahlen die Missempfindung aus. Manchmal strahlen die Schmerzen auch in den Unterschenkel aus. In schweren Fällen entstehen Atrophien (Muskelschwund) und Schwäche der Fußbinnenmuskulatur.

Mögliche Ursachen: häufige Verletzungen, Fußdeformitäten, Entzündungen, Übergewicht, enge oder hohe Schuhe, Überbelastung (Läuferleiden), Fehlstellung, Verstauchung, Brüche u. a.

Therapie

In leichten Fällen reicht die Einnahme von schmerz- bzw. entzündungshemmenden Mittel, Injektionen unter anderem mit Kortisonpräparate, Ruhigstellung und Physiotherapie aus.

Dauern die Beschwerden länger als 6 Wochen an, oder handelt es sich um unerträgliche Beschwerden dann ist eine operative Dekompression notwendig. Der Eingriff kann unter lokaler Betäubung oder unter Vollnarkose unter stationären Bedingungen erfolgen. Ein kleiner Hautschnitt unterhalb des Innenknöchels reicht aus, um den Nerv darzustellen und mehr Platz zu schaffen durch die Spaltung des verdickten Bandes.

Postoperativ ist eine Schonzeit von 3 Wochen zu empfehlen. Danach sollte mit physiotherapeutischen Maßnahmen begonnen werden.