Mit der richtigen Ernährung in die Herbstsaison

09/24/2013 Wiadomości


Warzywa z tartym serem

Auf den ersten Blick scheinen Ernährungsgewohnheiten und Rückenschmerzen nicht zusammenzuhängen. Doch weit gefehlt: Denn ein ausgewählter Speiseplan mit den richtigen Nährstoffen wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus und unterstützt einen starken Rücken. "Neben Muskeln und Bändern brauchen vor allem Bandscheiben und Knochen Nahrung, um alltäglichen Ansprüchen nachzukommen", erklärt Dr. Munther Sabarini, Neurochirurg und Gründer der Avicenna Klinik Berlin. "Wer auf eine ausgewogene Kost achtet und mit ausreichend Bewegung zusätzlich die Wirbelsäule stärkt, beugt möglichen Beschwerden vor."

So sorgen Mineralstoffe, zu denen Kalzium oder Magnesium zählen, für den Erhalt der Knochendichte. Milchprodukte, etwa Joghurt oder Käse, gelten ebenso als Kalziumlieferanten wie dunkelgrünes Gemüse, beispielsweise Spinat oder Mangold. Darüber hinaus gehört fetter Seefisch - etwa Schellfisch, Heilbutt, Hering, Lachs, oder Scholle - auf den Tisch, denn er liefert das notwendige Vitamin D das gegen Osteoporose vorbeugt auch in der dunklen, sonnenarmen Jahreszeit.
Hier ein Rezeptvorschlag, der die Knochen fit hält: http://www.essen-und-trinken.de/rezept/135739/lachs-auf-blattspinat-und-bandnudeln.html


Wróć