Selbstzahler / gesetzlich Versicherte

Selbstzahler (gesetzlich Versicherte) erhalten für die ausführliche Beratung, neurologische Untersuchung, Auswertung der Unterlagen und Bilder, Therapieempfehlung, Befundbericht und/oder Kostenplanerstellung eine Rechnung über einen Pauschalbetrag von 280 Euro. Die Kosten für weitere Therapien (z. B. Eingriffe) werden vorab mit Ihnen besprochen.

Gerne erteilen wir Ihnen einen schriftlichen Therapieplan bzw. Kostenangebot zur Vorlage bei Ihrer Krankenversicherung. Sie erhalten ein Pauschalgebot (einen Betrag), welches die Behandlung, die Operation, die Materialkosten, Visiten, Narkose, Klinikaufenthaltskosten, alle notwendige prä- und postoperative Untersuchungen als Pauschale beinhaltet. In diesem Pauschalbetrag sind Kosten für Begleitpersonen, Telefon, Rehabilitation, Transport und weitere Extrawünsche nicht enthalten.

Gesetzlich Versicherte mit Zusatzprivatkrankenversicherung

Einige gesetzlich Versicherte (z. B AOK, BKK usw.) besitzen eine zusätzliche private Krankenversicherung für Leistungen während ihres Aufenthaltes in einer Klinik (z. B. DKV, AXA, DBK usw.). Diese private Versicherung deckt in der Regel die Kosten für 1- oder 2-Bettzimmerzuschlag und die Kosten der Behandlung durch den gewünschten Arzt (z. B. Chefarzt oder Belegarzt).

In diesem Fall erhalten diese Patienten Arztrechnungen über die ärztlichen Leistungen (Visiten, Operation usw.), die in der Regel von der privaten Krankenversicherungen erstattet wird, eine Klinikrechnung über den Zuschlag für 1- oder 2-Bett-Zimmer, die in der Regel von der privaten Krankenversicherungen erstattet wird und eine zusätzliche Klinikrechnung über die Leistungen der Klinik nach ihrem Pflegesatz, die in der Regel nicht von der gesetzlichen Versicherung erstattet wird sondern vom Patienten.

Um Unstimmigkeiten zu vermeiden, klären sie dies bitte mit Ihrer Versicherung ab. Selbstverständlich können wir Ihnen ein Kostenangebot zur Vorlage bei ihrer Krankenversicherung erstellen.