Kosten

Die Avicenna Klinik rechnet ihre Leistungen mit dem Leistungsempfänger (Patient) nach ihrem Pflegesatz ab. Dieser Pflegesatz ist dem Verband der Privaten Krankenversicherungen seit 2001 bekannt. Auf diese Rechnungen entfallen 19 % Umsatzsteuer nach §4 Nr. 14 des deutschen Umsatzsteuergesetzes.

Alle angebotenen ärztlichen Behandlungsmaßnahmen an der Avicenna Klinik sind Bestandteil des Prozedurenkatalogs (OPS: von der Bundesärztekammer aufgenommene Prozeduren) und sind somit anerkannte Therapien.

Bei Wunsch wird Ihnen ein Angebot erteilt, welches Sie Ihrer Krankenversicherung vorlegen könnten.

Anerkannte Privatklinik

Die Avicenna Klinik ist eine anerkannte Privatklinik mit einer durch den Berliner Senat erteilten Konzession (Zulassung nach § 30 Gewerbeordnung, Krankenhausaufsicht, Landesamt für Gesundheit und Soziales, Turmstr. 21., 10559 Berlin).

Kontakt aufnehmen

Privatpatienten

Privatpatienten erhalten für die erbrachten ärztlichen Leistungen während ihres stationären Aufenthalts eine Rechnung nach den bekannten Bestimmungen der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

Mehr erfahren

Selbstzahler / gesetzlich Versicherte

Selbstzahler (gesetzlich Versicherte) erhalten für die ausführliche Beratung, neurologische Untersuchung, Auswertung der Unterlagen und Bilder, Therapieempfehlung, Befundbericht und/oder Kostenplanerstellung eine Rechnung über einen Pauschalbetrag von 280 Euro. Die Kosten für weitere Therapien (z. B. Eingriffe) werden vorab mit Ihnen besprochen.

Mehr erfahren

Beihilfe

Viele Beamte (Lehrer, Polizisten usw.) besitzen eine kombinierte Versicherung durch das Land oder den Bund (Beihilfe) und eine zusätzliche private Krankenversicherung (z. B. DBK, Signal, Huck, u.a.) zu verschiedenste Kombinationen ...

Mehr erfahren

MRT

Eine Standard-MRT-Untersuchung wird bei Privatpatienten nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet. Bei Selbstzahlern berechnet die Klinik dafür einen Betrag von 375,02 Euro (z. B. MRT des Knie – oder des Schultergelenks), 563,87 Euro (z. B. MRT eines Wirbelsäulenabschnitts oder des Beckens) und 584,86 Euro (z.B. MRT des Kopfes).

Mehr erfahren